Museum am Modersohn-Haus

Museum am Modersohn-Haus, W. Unger/immomento-bremen.de

Das in III. Generation privat geführte Museum im ehemaligen Wohnhaus von Otto Modersohn und Paula Modersohn-Becker beinhaltet eine umfangreiche Kunstsammlung: Darunter befinden sich u. a. 20 Bilder von Paula Modersohn-Becker, einer der bedeutendsten Vertreterinnen des frühen Expressionismus.
In dem modernen Anbau erhält man einen Überblick über das Schaffen der Gründergeneration Worpswedes. Die „Sammlung Bernhard Kaufmann“ in Worpswede ist die größte zusammenhängende Sammlung Worpsweder Kunst in Europa.

Im Rahmen der „Biennale: Culture – Creating – Confindence“ werden hier die zeitgenössischen Werke aus Russland, Worpswede, Bremen und Niedersachsen präsentiert.

Öffnungszeiten: Täglich von 10.00 – 18:00 Uhr
Adresse: Hembergstraße 19, 27726 Worpswede
Telefon: 04792/47 77
Internet: www.museum-modersohn.de

PageLines