Veranstaltungen im Rahmen der Biennale

Worpswede. Im Rahmen der Biennale finden weitere Ausstellungseröffnungen, Filmvorführungen und Gesprächsrunden statt. Während im Museum am Modersohn-Haus die Ausstellung „Transformers I“ gezeigt wird, präsentiert die Galerie Art 99 in ihren Räumen mit der Ausstellung „Transformers II“ eine weitere Schau mit Werken zeitgenössischer Worpsweder und Ukrainer Künstler. Unter dem Titel „Transformers – Bilder im Wandel“, wird an diesem Sonnabend, um 11 Uhr eine Ausstellung mit zeitgenössischer Kunst aus Worpswede eröffnet.

Das Programm geht am Nachmittag um 15 Uhr im Museum am Modersohn-Haus weiter. Dort findet eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Do it yourself – Neue Wege der Künstler-Selbstvermarktung“. Hier wird Biennalen-Direktor Jürgen Haase mit Gästen aus der Ukraine und Worpswede diskutieren. Um 17 Uhr folgt eine Filmvorführung im Theater Alte Molkerei. Gezeigt wird „Road Movie Ukraine“.

Im Anschluss an den Film findet eine Publikumsdiskussion zum Thema „Kunst statt Krieg – Über Engagement der Zivilgesellschaft in Krisenzeiten“ statt. Diskussionspartner sind Olena Pravylo, die Vorsitzende der ukarinischen zivilgesellschaftlichen Organisation „Congress Of Cultural Activists“ sowie die ukrainische Kuratorin der Ausstellungen, Kateryna Ray.

Eine Lesung, ebenfalls im Theater Alte Molkerei, schließt am Sonnabend den Veranstaltungsreigen. Zu Gast ist der ukrainische Bestseller-Autor Andrej Kurkow, der aus seinem Roman „Die letzte Liebe des Präsidenten“ liest. Im Anschluss daran stellt sich der Autor im Gespräch mit dem Schriftsteller Artur Becker seinem Publikum und dessen Fragen.

Die Veranstaltungen im Rahmen der Biennale enden mit einer ukrainisch-türkischen Filmproduktion unter dem Titel „Loe me“. Zu sehen ist der Film ebenfalls im Theater Alte Molkerei, um 15 Uhr.

Weitere Informationen unter www.biennale-worpswede.de