Port_Michalak, JanJAN MICHALAK
Kazimerz Dolny

Zur Person
Geboren 1979 in Kazimierz. Er lebt und arbeitet im Dreieck: Rom – Paris – Kazimierz Dolny.
1999–2004 Studium in der Akademie der Bildenden Künste in Warschau. Malerei in der Werkstatt von Prof. K. Wachowiak und „Wandtechniken und Fresko“ in der Werkstatt von E. Tarkowski
Mitglied des Verbands der Polnischen Bildenden Künstler
2008 Eröffnung der Autorengalerie „Szopa” in Kazimierz Dolny

Zum Werk
Michalak gehört zur jungen Malergeneration und entstammt einer traditionsreichen Künstlerfamilie. Sein Großvater Antoni Michalak war Mitbegründer der Künstlerkolonie in Kazimierz. – Aus dem Moment der individuellen künstlerischen Suche gestaltet der Künstler eine Vielfalt an Themen und Formen. Er sieht sich in der Tradition europäischen Kunstschaffens und ist zugleich von der Idee des Dadaismus eines Hugo Ball fasziniert. Seine großformatigen Ölbilder zeigen mehrere Handlungsebenen und historische Leitmotive. Sie sind dabei ausdrucksstark, ausgeklügelt und von surrealistisch anmutender Erzählweise. Den meisterhaften Einsatz von Farben nutzt er zur Darstellung der prächtigen Landschaften von Kazimierz. Zudem widmet er sich der Wandmalerei und Performance-Arbeiten.

Ausstellungen/Auszeichnungen
„Dionysische Re-Interpretation der Titanen-Realität“, Malereiausstellung, „Galeria Otwarta”, Krakau, Polen, 2008
„Dadabarock oder historische Malerei“, Galerie „Szopa“, Kazimierz Dolny, 2009
„Die Suche nach dem Stein der Weisen”, Malerei, Galerie Dom Michalaków, Kazimierz, 2012
Srebrna Ostroga” im 15. Landeswettbewerb der Jungen Künstler, Kunstgalerie, Legnica, Polen, 2005
„Złoty cebularz ”, Festival „Auf der anderen Seite” Kazimierz Dolny, 2008, „Brązowy cebularz” in der Kategorie Malerei, 3. Kunstbiennale in Kazimierz Dolny, 2010

Jan-Michalak-ArtGestalt in roter Uniform, 2011

PageLines